Foto: Sigmar Gabriel mit Preisträgern bei Verleihung des Gustav Heinemann Bürgerpreises

Ich gratuliere dem Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC) ganz herzlich zum diesjährigen Gustav-Heinemann-Bürgerpreis, ich danke dem Kuratorium für seine kluge Auswahl – und ich danke allen für ihre Vorschläge für den Preis 2015 und die Teilnahme an der Online-Abstimmung.

Der Gustav-Heinemann-Bürgerpreis und seine alljährlichen Preisträgerinnen und Preisträger sind eine Institution für die Pflege der Demokratie. Denn: Demokratie benötigt Demokraten.

 

Das „Netzwerk Demokratie und Zivilcourage“ arbeitet sehr engagiert daran, für Demokratie einzutreten. Es zeigt diese Zivilcourage ganz konkret und arbeitet und streitet dort für Demokratie, wo sie über wenig Unterstützung verfügt und mitunter offen angefeindet wird.

Seit seinem Bestehen versucht das NDC, junge Menschen und inzwischen auch viele Erwachsene über Rassismus und andere Diskriminierungsformen aufzuklären, ihnen die Folgen für Betroffene von Diskriminierung offenzulegen und dazu zu motivieren, Zivilcourage zu zeigen.

Sigmar Gabriel Foto

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels verleiht den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an Navid Kermani. Dazu gratuliert der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel Navid Kermani mit folgendem Schreiben:

Hiermit möchte ich Ihnen herzlich gratulieren zum diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Wir freuen uns mit Ihnen.

Die Wahl des Stiftungsrates unterstreicht, dass es in einer globalisierten Welt auf das Verständnis der Kulturen und Religionen füreinander ankommt. Den Islam nicht mit dem Islamismus zu verwechseln, gemeinsame Werte der Menschlichkeit und der Menschenrechte in der Verschiedenheit zu verteidigen und zu betonen, sind Ihre Anliegen, die die gesamte deutsche Sozialdemokratie voll und ganz teilt. Darüber hinaus lehren Sie uns, die Regionen des mittleren Ostens zu verstehen und ihren ungeheuren kulturellen Reichtum zu schätzen.

Wie wenige andere verfügen Sie über ein zuverlässiges Gespür für die wichtigen Fragestellungen unserer Zeit. Zuletzt haben Sie mit einer brillanten Rede im Deutschen Bundestag zum 65. Jubiläum des Grundgesetzes an den reichen Schatz unserer Verfassung erinnert. Nicht selten gehen Sie auch mit der Politik kritisch ins Gericht, wie beispielsweise mit der Asyl- und Flüchtlingspolitik. In Ihren Texten setzen Sie sich mit Verve für eine plurale Gesellschaft ein, die dennoch das Wissen und das Gefühl für religiöses Empfinden nicht verliert.

Sigmar Gabriel schrieb zum Tod von Harry Rowohlt auf seiner Facebook-Seite:

Wir trauern um einen höchst vielseitigen Künstler, einen der wichtigsten Übersetzer, ja einen genialen Übertrager. Harry Rowohlt war ein herrlich lesender Performer mit großartigem Humor, ein gesellschaftliche Widersprüche fein filetierender Essayist und Publizist, ein wirklicher Charakter-Schauspieler. Harry Rowohlt stand für Aufklärung at its best. Er hat anspruchsvoll unterhalten, gleichzeitig haben wir viel von ihm gelernt.

Der Einladung zum Jahresempfang der SPD Siegen-Wittgenstein bin ich gerne gefolgt. Südwestfalen ist die drittstärkste Wirtschaftsregion Deutschlands: Hier schlägt das mittelständische industrielle Herz Nordrhein-Westfalens mit mehr als 150 Weltmarktführern, die hier zuhause sind. Gleichzeitig gibt es hier eine sehr erfolgreiche Sozialdemokratie.

11393573_1018042378228484_3430786615506000394_o(1)

Mit Landrat Andreas Müller, der mit seinen 32 Jahren für eine neue Generation steht und frischen Wind in die Region bringt. Und mit den SPD-Abgeordneten, die die Interessen der Region mit Nachdruck vertreten: Willi Brase in Berlin, Birgit Sippel in Brüssel, Tanja Wagener und Falk Heinrichs in Düsseldorf. Weiter so!

„Wir wollen Griechenland helfen und sie auch im Euro halten. Aber nicht nur die Zeit wird knapp, sondern überall in Europa auch die Geduld. Überall in Europa wächst die Stimmung: ‚Es reicht!'“, erklärt SPD-Chef Sigmar Gabriel in einem Beitrag für die „Bild“.

Weiterlesen auf Bild.de

Mitte April 2015 hat sich das Wirtschaftsforum der SPD e.V. gegründet. Die „Welt“ sprach mit SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und dem Vorsitzenden des Wirtschaftsforums, Ex-TUI-Chef Michael Frenzel, über sozialdemokratische Wirtschaftspolitik.

Weiterlesen auf „Welt Online“.