Stellungnahme zu Siemens Alstom

Die Siemens AG hat vorgeschlagen, mich in den neu zu bildenden Verwaltungsrat des künftigen Gemeinschaftsunternehmens von Siemens Mobility und dem französischen Unternehmen Alstom in der Schienenfahrzeugindustrie zu berufen. Über das Vertrauen, das dieser Vorschlag ausdrückt, freue ich mich und fühle mich sehr  geehrt. Das Unternehmen wird voraussichtlich Ende des Jahres oder zu Beginn des kommenden Jahres seine Arbeit aufnehmen. Für die damit dann beginnende Tätigkeit eines neuen Verwaltungsrates würde ich nach Ablauf eines Jahres nach dem Ausscheiden aus der Bundesregierung zur Verfügung stehen. Für die entsprechende Information und Beantragung bei dem Karenzzeitgremium nach § 6 a Bundesministergesetz habe ich rechtzeitig gesorgt und umfassend über das Vorhaben der Siemens AG informiert. Selbstverständlich halte ich mich strikt an die in der letzten Legislaturperiode neu geschaffenen gesetzlichen Vorgaben für ehemalige Mitglieder der Bundesregierung.

Mehr dazu unter anderem im Handelsblatt:

http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/spd-politiker-sigmar-gabriel-zieht-in-den-verwaltungsrat-von-siemens-alstom-ein/22570664.html?ticket=ST-321171-cHFu70uneJU6ZOv2dfqk-ap3